Menu

Erbfolge



Quelle: Die wahre Geschichte Awarnors Band II

II-Bi3[Bearbeiten]

Das Farmionische Großreich wird seit langer Zeit bereits von der Familie derer von Donnersbach regiert. Mit dem ersten Auftreten der Schattenwesen in Awarnor verbreitete sich im Großreich die Nachricht der Kaiser wäre von einer seltsamen Krankheit befallen worden. Tatsächlich ließ der Kaiser Lucius von Donnersbach bald eine Nachricht verlauten, dass er Abenteurer an seinen Hof ruft um ein Heilmittel zu finden. Eine Gruppe, angeführt von Wulfgard Honore, kam schnell zu der Erkenntnis, dass die Präsenz der Schatten das Leben des Kaisers verkürzt. Mit der Hilfe der Aevum Dracis Numen gelang es jedoch ein Heilmittel zu finden welches das Leben des Kaisers bewahren sollte. Als die Schattenwesen hiervon erfuhren begannen sie aggressiv gegen den Sitz des Kaisers vor zu gehen. Durch eine mutige Verteidigung durch die farmionische Garde und die Abenteurer blieb das Leben des Kaisers jedoch dennoch geschützt.

Verfasst von Kenneth Grammling
-Schreiber der Bewahrer