Menu

Awarnor

Die Spielwelt des Farmion e.V. ist der Fantasiekontinent Awarnor, auf dem das Farmionische Großreich, Wanagard, der Bund von Myranmar, das Großkönigreich Agenstein, Gulonia, Aqueron, Ylayon, Oruldunar und die Nebelreiche entstanden. Auch die Insel Andergard wird zu diesem Kontinent gezählt. Jedes dieser Länder hat seine ganz eigene Geschichte.

Karta Awarnorensis

Awarnorische Topografie


Agenstein

Abgesehen vom äußersten Osten ist Agenstein ein flaches Land. Es besteht aus Wäldern und Wiesen. Die Bevölkerung lebt hauptsächlich auf dem Land, der Boden ist fruchtbar und die Erträge reichen zum Leben. Trotzdem ist Agenstein kein reiches Land, Gold und andere Rohstoffe kommen nur in geringen Mengen im Gebirge vor, wo es sich die Zwerge unter den Nagel reißen.

Alondar

Alondar ist das östlichste Land im Bund von Myranmar. Landschaftlich gesehen stellt es primär eine Fortführung der ostfarmionischen Steppen dar, weit und relativ karg bewachsen. Im Westen des Landes finden sich jedoch auch fruchtbare Auen und gelegentlich Wälder.

Andergard

Nach einigen Jahren der Siedlung in Wanagard entdeckten die Seefahrer eine neue Insel, diese wurde Andergard geheißen und einige Sippen siedelten nach Andergard über.

Aqueron

Im Südwesten Awarnors liegt das Reich Aqueron, durch weite Gebirgsketten von seinen nördlichen Nachbarn und dem Farmionischen Großreich getrennt. Die Landschaft Aquerons ist abwechslungsreich, wenn auch oft unwirtlich.

Aufzeichnungen von Thallion

Gerüchte wurden laut über einen Stützpunkt, eine Basis, auf der die Götter ihre Kräfte sammelten, Kreaturen und Wesen formten, um sie gegen die freien Völker Awarnors und die Schöpfung der Erbauer zu schicken. Weiterhin sollen die Götter dort Informationen über die Erbauer, deren Schöpfung und angebliche Schwachpunkte Selbiger zusammentragen.

Bund von Myranmar

Die Königreiche des Nordens sahen besorgt, wie sich das Farmionische Großreich im Süden Awarnors langsam aber sicher ausbreitete. Die Königin von Coranar, Asliet II, rief die Regenten der vier umliegenden Reiche Falkenfels, Veljar, Glenn und Halbor in ihre Hauptstadt Myranmar, wo an der legendären Ulmentafel der Frieden und Bund von Myranmar geschlossen wurde.

Coranar

Wie die anderen westlichen Länder des Bundes von Myranmar zeichnet sich Coranar durch ein recht mildes Klima aus, da die Westwinde aus Gulonien vom erstaunlich warmen Gulonischen Golf viel Wasser herbeitragen.

Cracis

Den Mittelpunkt der Agensteiner Magiergilde bildete der Cracis-Turm im Zentrum des Landes. Das Gebäude war vor vielen Jahrhunderten aus den Knochen des letzten Drachen Agensteins erbaut worden, um die darin enthaltene Magie zu speichern und zu nutzen.

Cyramdir

Aktuell liegt uns nur eine Karte der Region vor.

Das unbekannte Land Awarnor

Es gibt so viele Märchen und Legenden über das Nebelreich, und so wenig Fakten, sodass es schwierig ist, dieses finstere und sagenumwobene Land im Nebel zu beschreiben. Die zivilisierte Welt Awanors kennt wenige, die dort waren und zurückkehrten.

Der Fall Fort Hopes

Als Fort Hope fiel, im Jahre der Götter 126 des II. Zeitalters, war es Nostrok, der die Kreaturen der Herren des Hasses, der Zerstörung und des Schreckens, Mephisto, Baal und Diablo mitsamt eines ihrer Anführer, dem Herren der Zerstörung, Baal selbst, in Fort Hope zu Grabe trug.

Die Erzählung eines (etwas senilen) Barden aus Falkenfels in einer Kneipe

Oh, die Nebelreiche, ich kann euch sagen, dass jenes verdorbene Land wohl das gottloseste Gebiet ist, das man sich vorstellen kann. Ich war da und kann euch deshalb nun beschreiben und erzählen, welche Schrecken dort auf den armen Wanderer warten, und warum es keine Macht auf der Welt geben kann, die dieses Land zu retten vermag.

Die Legende der Seelensteine

Wo kann ich beginnen?

Die Seelensteine oder die Legende der Seelensteine ist der Grund, warum ihr hier seid, der Grund für diese Geschichte.

Die wahre Geschichte Awarnors Band II

Es begab sich, dass das Farmionische Großreich einer Bedrohung durch die Orkischen Horden gegenüber stand, wie sie es bis zu dem Zeitpunkt noch nicht erlebt hatten. Der Hofzauberer des Kaisers, Nostrok, ersann einen Plan um die Orkbedrohung zu verhindern bevor sie überhaupt stattgefunden haben würde.

Die wahren Nebelreiche

So ist das Land, fürwahr, weitgehend vulkanischer Natur, felsig, karg und schwer begehbar. Feuchte Luft und dampfende Sulfatare erschweren des Wanderers Atmung.

Falkenfels

Aktuell liegt uns nur eine Karte der Region vor.

Farmionisches Großreich

Das Farmionische Großimperium wurde vor drei Generationen durch den Urgroßvater des heutigen Kaisers Lucius von Donnersbach den Großimperator Feliciano von Donnersbach in das heute bekannt „Großfarmionische Reich“ bzw. „Farmionisches Großreich“ geformt.

Feldlagernotizen im Brutkrieg

Angst umkam mich. Und ich sah sie auch in den Augen meiner Gefährten. Nie zuvor waren es so viele von ihnen gewesen. Orks, Untote, Dunkelelben, Tiermenschen mit Köpfen wie Schweine, Werwölfe, Guhle, selbst Trolle fanden sich in ihren Reihen.

Fir-Allandar

Aktuell liegt uns nur die Karte dieser Region vor.

Gulonia

Das Herz des Westens Awarnors bildet das weite Gulonia. Trotz seiner Größe war Gulonia über Jahrhunderte eher unbedeutend, vor allem durch das trockene, kalte Klima bedingt, das den Ackerbau zu einem harten Brot macht.

Hetman Guthleif zum kleinen Valadur

Die Menschen des Nordens, so sagen sie, stammen ursprünglich aus einer Welt weit im Norden. Diese Heimat war eine Insel mit weiten Weiden, dichten Wäldern und hohen Bergen. 

Mandalisches Seereich

Vor etwa sechshundert Jahren kamen die ersten Perlentaucher auf die mandalischen Inseln, um sich dort niederzulassen. Binnen eines Jahrhunderts waren alle neun Inseln besiedelt.

Myranmar

Der Stadtstaat Myranmar war die einstige Hauptstadt Coranars.

Norgrimal

Aktuell liegt uns von dieser Region nur eine Karte vor.

Oruldunar

Am östlichen Ende Awarnors, vom gewaltigen Jotenfjord von Wanagard getrennt, erstrecken sich die ewigen Wälder von Oruldunar.

Protokoll zum Treffen des Zirkels 3-X-327-III

Dunkel lag der Schatten des Waldes vor ihm. Kalt pfiff der Wind um sein Gesicht und wehte eine Regenböe nach der anderen hinein. Die Kapuze seines rotschwarzen Umhangs bot nur wenig Schutz. Im Gesamten war sie zu weitläufig genäht und so hatten Wind und Regen eine ausreichende Angriffsfläche auf sein Gesicht rechts und links des Saums. Mit gesenktem Kopf schritt er weiter, lauschte dem schmatzendem Geräusch des Wassers unter seinen Schritten. Es dämmerte, die Sonne war schon beinahe untergegangen. Grünes Licht schimmerte in den Pfützen.

Tannenheim

Aktuell liegt uns zu dieser Region nur eine Karte vor.

Waldreich

Das Domzil der Elben

Wanagard

Das Land Wanagard ist ein weites Land, das im Inneren nicht sehr stark besiedelt ist. An den Küsten finden sich oft Häfen und größere Städte. Im Landesinneren sind es meist Siedlungen von Bauern, die sich zu kleinen Dörfern zusammengeschlossen haben.

Ylayon

Im Süden Awarnors liegt das Land Ylayon, so man überhaupt von einem Land sprechen will. Im Gegensatz zu den meisten anderen Reichen kennt es keine festen Staatsgrenzen und erinnert mehr an einen losen Bund von Städten und einigen umliegenden Dörfern.

Ronramar

Ronramar


Die Legende der neun Schwerter

Es war einmal in schwarzer Vorzeit, als ein Wesen, so böse und zerstörerisch, wie man es sich nicht vorstellen konnte, nach Ronramar kam und viel Leid über die neun Clans brachte.

Gesetze der Renia

Das ist unser Gesetzbuch.
Weil wir auch Gesetze haben wollen!
Aber wir klauen die nicht, wir machen unsere eigenen, jawohl!

Mächtige Beschwörung

Wissen ist seine Waffe
Voraussicht seine Macht
Nichts bleibt ihm verborgen
Meiner Schöpfung Erster
Ich rufe, dich Khartûrzal!

Mächtige Sei-Magie-Vernichtungsformel

Vernichtungsformel für die ronramarische Sei-Magie

Madras' Tagebücher

Als meine Geschwister und ich nach Ronramar kamen und von den dort lebenden Wesen zu Göttern erhoben wurden, hätte ich niemals geahnt, wohin diese Geschichte führen würde.
Viele Jahre verbrachte ich damit, Wissen zu erlangen und zu sammeln und es betrübt mich, dass vieles davon durch den Krieg, in den unsere Welt geraten ist, unwiederbringlich verloren ist.

Charaktere


Arkasha

Arkasha Schattenweberin erhob sich als die Oberste der Schatten, als die Nacht am dunkelsten war und die Wächter der Welt unaufmerksam ihr Werk verrichteten.

Arsai

Ehemaliger Gott der Arsai, rechtschaffener Krieger, hat den ronramarischen Götterkrieg begonnen

Benedicta von Donnersbach

Kaiserin des Farmionischen Großreichs

Der Namenlose

Ehemaliger Gott der Dibbuk, leidenschaftlicher Meuchler, übernatürlich schnell

Gesine von Bergenhall

Fürstin im Farmionischen Großreich

Herus

Zirkelmagier

Hexenkönigin Belaith

Göttin der Ansealy, strebt nach grenzenloser Macht

Jeron

Als er seine Augen öffnete, fragte Jeron sich zunächst, wo er war. Er lag in einem Bett mit frisch gemachter Bettwäsche, etwas, das es zu Hause nur selten gab. Auch der Raum erschien ihm merkwürdig, war er doch viel zu hell erleuchtet für einen Raum auf dem Hof. Am Fußende des Bettes stand eine ihm völlig unbekannte Person. Sie war in feine Roben gekleidet und sprach leise mit Oberon, Jerons Vater.

König Blaukappe

Ehemaliger Gott der Rotkappen, liebt willkürliche Zerstörung

Lina

Zirkelmagierin

Loron

Oberster Zirkelmagier

Lucius von Donnersbach

Kaiser des Farmionischen Großreichs

Lyron Wendora

Wie nun bekannt wurde, wandelte Arkasha Schattenweberin den Paladin in ihren Streiter Mordrak. Allein dem Mut fremder Helden ist es zu verdanken, dass diese Wandlung rückgängog gemacht werden konnte.

Madras

Vor langer Zeit als Dämon geschaffen, inzwischen ein Streiter für den Frieden in Awarnor.

Mandred Honore

"Der Köpfer" wurde als einziger Sohn des Adelshauses Honore geboren. Dieses gehörte zum Stand eines Grafen und war als solches nicht sonderlich mächtig.

Mordrak

Ungewiss sind seine Herkunft und Vergangenheit. Nie zuvor wurden seine Waffen und sein Helm in den Landen Awarnors gesehen.

Nostrok

Zirkelmagier, Erbauer

Puck

Vor langer Zeit als Dämon geschaffen, inzwischen ein Streiter für den Frieden in Awarnor.

Racha'all

Der Bibliothekar im Auftrag der Götter am Landungsort der neuen Siedler aus Awarnor übernahm die Begrüßung im Namen der gefallenen Götter Mephisto, Dylota, Diablo, Neg und Aukete, welche auf dem Kontinent vorherrschen.

Rak'Shazzar

In den Stunden, die Shazzar als Rake forschend und grabend in der heiligsten Bibliothek, im Drachenkopf selbst nämlich, verbrachte, lernte er Mächte kennen, von denen seine Lehrer nur selten sprachen. Er erlernte die Magie um den Tod, die Nekromantie. Zur Festigung seiner Macht erschuf er ein magisches Amulett, welches er immer bei sich zu tragen pflegte und das ihn vor dem Tod selbst beschützen sollte. Angeblich konnte er damit dem Tod Befehle erteilen.

Rastlin

Zirkelmagier

Salome

Puppenspielerin

Salomon

Salvatore

Zieht die Fäden im Krieg gegen die Hexenkönigin, hat übernatürliches Glück, ist ein geschickter Taktiker, liebt den Met und das Spiel und ist der Gott der Brownies.

Shaly

Ehemalige Göttin der Bara, sowohl ihre Magie als auch ihr Temperament waren sehr feurig

Turin

Das Ausmaß der Macht, der Reichweite und der Zerstörung durch die Schatten hat Turin zu der Erkenntnis gebracht, dass Awarnor vor einem neuen Zeitalter steht. Dem IV. Zeitalter, dem Zeitalter der Schatten.

Vana

Unterstützt Madras, Salvatore und Puck im Kampf gegen die Hexenkönigin.

Warek

Zirkelmagier

Wulfgard Honore

Rief Abenteurer zur fahrt ins Südmeer auf, um einen unentdeckten Kontinet zu finden und zu besiedeln: Navidea

Xer'Barscht

Zirkelmagier

Götter & Glauben


Andariel

Tochter von [[Baal]] und [[Aukete]], Priesterkaiserin der [[Gulon Dâr]], geköpft von [[Mandred Honore]]

Aukete

Göttin der wahren Gerechtigkeit

Baal

Gott der Zerstörung

Coham

Gott der Fruchtbarkeit

Cretor

Gott des Mutes und der Gerechtigkeit, der Ehre und des Lichts, Oberster der Acht

Diablo

Gott des Schreckens

Die Acht

Die vier Götterpaare Cretor - Vod, Kleptox - Lunar, Orsul - Taigur und Heloz - Malwen sind die vorherrschenden Götter Awarnors und werden in einem Götterkreis symbolisch zusammengefasst.

Dylota

Göttin der Zwietracht

Heloz

Gott der Sonne, des Feuers und der Gastfreundschaft

Kaziti

Göttin der Kunst und Lyrik, der Poesie und des Gesangs

Kleptox

Gott des Handels, Diebstahls, Erfolges, Geldes und Handwerks

Lunar

Göttin des Mond, der Nacht und der Magie

Malwen

Göttin des Leben und der Natur, des Gleichgewichts und Friedens, Gattin der Heloz

Mephisto

Gott des Hasses

Neg

Göttin der Vergänglichkeit

Orsul

Gott des Kriegs, der Zerstörung, des Hasses und Todes

Taigur

Göttin von Winter, Wind, Kälte, Jagd und Seefahrt

Vod

Göttin des Totenreichs und der Zeit, der Ewigkeit und des Jenseits

Navidea


Andariels Tagebuch

Mutter ist außer sich. Entgegen ihrer Warnung hat sich Vater auf einen Kampf gegen die Wächter und Nostrok höchstselbst eingelassen und ist nun gefangen. Eingeschlossen unter der Kuppel von Fort Hope tief im Herzen Aquerons wird er sein Dasein fristen, bis die Welt zerbricht.
Die Brut meines Vaters und seiner Brüder ist zerschlagen und verteilt sich im Wind. Wenige sind nach Navidea zurückgekehrt, doch wir werden neue Kreaturen schaffen, stärkere, bessere, und Vater befreien. Sollten auch weitere Zeitalter vergehen. Wir werden dich nicht vergessen, Vater!

Aus den Aufzeichnungen Vanlanthiriel Idhrens, Kulturforscher (verstorben Aras III, IV, 6)

Neben den herkömmlichen Rassen trifft man hier auf eine weitere, die mir bislang unbekannt war. In den folgenden Tagen werde ich mich der Beobachtung dieser Rasse widmen, die viele Gemeinsamkeiten mit dem Menschen zu haben scheint. Ebenfalls auf zwei Beinen und mit ähnlichem Körperbau gleichen sich die Grundsteine der Wesen.

Aus Tagebüchern der Herolde

Mir ist die Herrin nun gewogen und schützt mein Leben durch ihre Macht. Das morgendliche Intrigieren ist mir bereits in Fleisch und Blut übergegangen und ich werde auch immer besser darin, dass ich nicht als Drahtzieher enttarnt werde. Die Rüstung die sie mir dafür jeden Tag aufs Neue schenkt, fühlt sich warm und sicher an.

Awarnor: Strategische Ziele

Das Farmionische Großreich wird nicht im Sturm zu nehmen sein. Jedoch ist ihr Adel leicht zu beeinflussen und käuflich. Schon jetzt sind einige Adelsfamilien fest in unserer Hand. Es sollte ein leichtes sein, den Kontinent zu holen, jetzt wo die Drachen nicht mehr sind.

Der Fall Baals: Rapport aus Fort Hope

Als Euer Bruder Baal fiel, im Jahre der Götter 126 des II. Zeitalters, war es Nostrok, der unsere Kreaturen mitsamt Baal selbst, in Fort Hope zu Grabe trug. Endlich erkannten die Menschenwürmer, dass sie keine Chance mehr hatten, gegen unsere Macht zu bestehen. Daher war Nostrok es, der seinen Streitern einen geheimen Weg hinaus aus Fort Hope wies und den Herrn der Zerstörung mitsamt seiner Armee in dessen Mitte lockte.

Der Sanddrache

Amaroque flog dicht über dem Wasser, die ledrigen Schwingen des Sanddrachen durchschnitten die Luft. Wir Imena auf dem Schiff folgten unserem Anführer und Freund, der eine in der Ferne auftauchende Landmasse ansteuerte: den neuen Kontinent. Es dauerte nicht lange, bis der Drache das Ufer erreichte und am Strand landete.

Die zwölfte Schöpfung

Offensichtich werden die Erbauer nachsichtig. Ihre letzte Schöpfung ist schwach, kurzlebig und leicht zu beeinflussen. Nachdem eine Handvoll von ihnen bereits hier gelandet ist, haben wir festgestellt, dass sie bereits an die Dreieinigkeit der Brüder glauben.

Eine neue Welt

Der Rat der Götter hat entschieden: Wenn es acht Erbauer benötigte Awarnor zu erschaffen, dann werden sieben Götter für den neuen Kontinent ausreichen. Denn die Götter sind nun die höchste Macht. Sie werden zeigen, dass ihre Macht der Macht der Erbauer überlegen ist. Dies ist der erste Schritt.

Experimente

Aufgrund der weichherzigen Unfähigkeit meines Vorgängers hat man mir die Aufgabe uebertragen, die Versuchsreihen zu überwachen.
Ich werde seine lächerlichen Testreihen nicht weiter fortführen, daher setze ich zurück auf Tag 1.
Das aktuelle Inventar beträgt: Ein gefangenes Elbenpaar, ein Zwerg, vier Orks, ein Dunkelelb – und die Göttin Kaziti.

Fetzen aus dem Tagebuch von Nanankud Rageimirc

Ich weiß nicht ob es an seiner Verwirrung liegt, aber er wirkte so schwach. Als sie ihn weggebracht haben um ihn den Göttern zu übergeben, war er kaum in der Lage zu laufen. Es war ein erbärmlicher Anblick doch ich empfinde keinerlei Mitleid. Für seine Tat hat er noch viel Schlimmeres verdient.

Forschungsbericht des Instituts

Es ist mir eine außerordentliche Freude den Herrschaften mitteilen zu dürfen, dass wir im Zeitplan liegen. Euer Bruder macht hervorragende Fortschritte. Die Subjekte sind beinahe einsatzbereit. Noch gibt es einige Probleme die Spuren zu verbergen, aber Lutax ist zuversichtlich, dass diese Probleme rechtzeitig gelöst werden können.

Gedanken an Mantikore

Welch prächtige Gestalten sie waren, wissen heut nur noch wenige der alten Völker. Sprechen hört man niemanden mehr über das gewaltige Blutvergießen, das erste Verbrechen gegen die Schöpfung der Herren.

Inschrift am Portal

Geschaffen um die Entfernung zwischen Voelkern zu ueberwinden und die Welt fuer alle zu oeffnen verbinde ich einzelne Orte dieser Welt.

Jeder kann Magie wirken

Wenn du ein Zauberbuch aufschlägst und es ernsthaft studierst, kannst du wahrscheinlich ein passabler Magier werden. Wenn du dich mit Leib und Seele einem Gott hingibst und warum solltest du dies nicht tun angesichts der Vielzahl, aus der du wählen kannst? Könntest du magische Kräfte allein aus deinem Glauben an die Wahrhaftigkeit deines Gottes (und deiner eigenen Taten) gewinnen.

Schwur der Herolde

Ich bin der Wind. Ein Gesandter im Auftrag seines Herrn.
Ich bin der Fels. Verschwiegen und Loyal.

Spionagebericht des Malan De'Rasan über das Ziel Salvatore Schick

Meine neue Aufgabe scheint unmöglich. Ich soll Informationen über einen der beiden großen Anführer des Feindes einholen. Nostrok ist öfter mal im allgemeinen Geschehen zu sehen, über ihn gibt es viele Berichte. Wie sinnvoll die Informationen sind, die von all den Stümpern verfasst wurden, mag jemand anders entscheiden. Mir zumindest soll gelingen, was noch niemand gewagt hat. Mein Ziel ist Salvatore Schick, der Wanderer, Meister des Spielfeldes, Lenker der Schicksale, der Taktiker, der Spieler.

Traktat über die Nutzung von Portalen und deren Gefahren

Lästig sind sie, die langen Ritte zu Pferde, die Reisen zu Fuß durch die Weiten Awarnors. Viel Zeit und Nahrung wird auf einer Durchquerung der Lande benötigt. Armeen ruinieren bei ihrem Durchmarsch ganze Dörfer.
Wie viel einfacher wäre es da, in Bruchteilen eines Augenblicks weite Strecken zu überwinden?

Was wir über die Erbauer wissen

Soweit wir wissen, gibt es acht Erbauer. Über manche von ihnen ist es leichter etwas herauszufinden, als über die Anderen, doch über keinen von ihnen ist wirklich viel bekannt.

Briefe


Belebte Gegenstände

Nicht alle Konstrukte werden durch Talent erschaffen. Reine Magie, sowie auch Zauber um Gegenstand zu beleben, ermöglichen es einem Zauberkundigen, einen existierenden Gegenstand vorübergehend zu beleben. Diese Konstrukte sind in vielerlei Art schwächer als hergestellte Konstrukte, da sie empfindlich sind für Bannmagie und Antimagie. Ein Zauberkundiger kann mit einem Zauber zur Gegenstand Belebung vorübergehend ein Konstrukt erschaffen.

Bericht Er'Tazzas an Rak'Shazzar

Allmächtiger Meister,

ich sehe es als meine Pflicht an, Euch über die Sorgen des Turmes zu benachrichtigen.

Brief der Hexenkönigin an Orak'Khar

Mein getreuer Orak'Khar höre meinen Befehl:

Lasse dir von Artefaktmeister Rash'Dûn das legendäre Schwert aushändigen. Dieses ist in der Lage, meine unwürdigen Geschwister zu vernichten. Dein oberstes Ziel soll Puck, der Feigling, sein.

Brief der Hexenkönigin an Rash'Dûn

Mein getreuer Rash'Dûn höre meinen Befehl:

Mein unwürdiger Bruder hat seinen Platz in meinem Schatten nicht länger verdient.

Brief Er'Kruthus an Er'Tazza

Ehrenvoller Ere,

die Gerüchte werden es bereits zu dir getragen haben: Der Rake hat einen Meteoriten in sein Labor geborgen.

Brief Er'Tazzas an Er'Kruthu

Mein viel geschätzter, meisterlicher Schüler,

was Ihr mir berichtet, ängstigt mich ebenfalls. Hinzukommt, dass der Rak bereits in jungen Jahren im Turm durch sein Machtstreben auffiel. Ein Wächter der heiligen Ebene des Turms berichtete mir vor vielen Jahren, dass der junge Shazzar versucht haben soll, in die heilige Ebene einzudringen. Die Wachen konnten ihn natürlich überwältigen, doch wird er ohne Zweifel erfahren haben, was dort verborgen liegt.

Brief Salvatores

Sei mir gegrüßt,

mein Name ist Salvatore Schick und auch wenn du vielleicht noch nie von mir gehört hast, kannst du dir sicher sein, dass ich ganz genau weiß, wer du bist. Vielleicht habe ich mich dir unter einem anderen Namen vorgestellt, vielleicht nur aus der Ferne beobachtet, wie du zum Beispiel meinem Bruder Madras zur Seite standest, auf jeden Fall habe ich in dir jemanden erkannt, in dem das Potenzial eines Helden steckt.

Notizbuch des Rak'Shazzar

Es ist wie ich dachte. Der Meteorit enthält ein Metall welches die Magie geradezu anzieht. Ich habe mich nun bereits drei volle Tage mit ihm beschäftigt und muss ohne Scham gestehen, dass ich noch am Anfang stehe.

Tagebuch eines unbekatten Lehrlings im Cracis-Turm

Heute überraschte uns Meister Er‘Kruthu mit der Einladung ihn zu einem Sternendeutungsausflug begleiten zu dürfen. Bei Einbruch der Dunkelheit versammelten wir Schüler uns am Fuße des Turms und warteten auf unserer Lehrer. Völlig unerwartet erschien am plötzlich ein helles Objekt, das sich rasend schnell dem Erdboden näherte. Nur ein paar hundert Meter weiter im Wald schlug es auf. Wir konnten den Aufprall deutlich vernehmen.

Tagebuch Lek'Tamins

Es wird von Tag zu Tag schrecklicher.

Keiner kann den Turm mehr verlassen.

Überall liegen Tote.

Die wenigen Lebenden waren entweder schon einmal tot und werden es bald sein.