Menu

Arkasha

Die Schattenweberin Arkasha ist die Anführerin der Schatten und wird von den Schattenkultisten als Göttin verehrt. Durch einen bei einem Zeitsprung geschaffenen Riss zwischen Awarnor und ihrer Welt gelangte sie nach Awarnor und strebt nun nach der Vernichtung allen Lichts in Awarnor.

Arkasha Schattenweberin erhob sich als die Oberste der Schatten, als die Nacht am dunkelsten war und die Wächter der Welt unaufmerksam ihr Werk verrichteten.

Sie ist die lebendig gewordene Verzweiflung, die Inkarnation der Hoffnungslosigkeit. Ihr Ziel ist es die Welt der Lebenden in die Dunkelheit zu reißen und Schatten über die zu bringen, die voller Liebe, Zuversicht und Hoffnung sind. Ihre mächtigsten Lakaien sind die Schatten der Zeit. Seelenlose Gestalten, die körperlos und für das menschliche, elbische und zwergische Auge nicht sichtbar sind. Sie töten durch bloße Berührung und mit eisigem Atem.

Arkasha untersteht zudem eine unerschöpfliche Armee aus Schattenwesen, die körperlos aber sichtbar Unheil, Tod und Vernichtung über die Welt bringen. Ihre Aura der Hoffnungslosigkeit macht es ihren Opfern unmöglich sich ihrem Griff zu entziehen und so flüstert Arkasha ihnen ihre dunkle Lehre ins Ohr, wodurch sie zu willenlosen Sklaven der Schattenweberin werden und sich langsam aber ohne Ausweg zu einem ihrer treuen Schattenwesen wandeln. Arkashas größte Gegenspieler sind die Aevum Dracis Numen. In vorderster Front der Paladin , denn seine Worte des Lichts brechen die Macht der Schatten und die der Arkasha, so dass die Dunkelheit in Bedeutungslosigkeit zerfließt und der Schatten zerstreut wird.

Siehe auch:

Mordrak

Turin

Back


Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (required, not public):

Website:

Kommentar :

Prüfziffer:
19 minus 2  =  Bitte Ergebnis eintragen