Menu

Im Schatten der Zeit



Quelle: Die wahre Geschichte Awarnors Band II

II-Bg8[Bearbeiten]

Nach dem Entdecken des Zeitrisses traf sich der Zirkel der Magier zu einem Notfalltreffen. Der Magier Nostrok hatte einige Wesen gefangen genommen die durch den Riss kamen. Sie waren wie Schatten. Körperlose Wesen, bewaffnet mit Stahl, die Angst und Schrecken unter Awarnors Bevölkerung verbreiteten. Mit konventionellen Methoden nicht aufzuhalten, erkannte der Zirkel jedoch schnell das Feuer und Licht Magie, sowie von Elben geschmiedete Waffen es vermögen den Zauber zu durchdringen der diese Wesen körperlos macht. Nachdem ein Plan gefasst wurde den Zeitriss zu schließen machte man jedoch eine furchtbare Entdeckung. Es waren noch weit aus mächtigere Wesen durch den Spalt gekommen als die Schattenkrieger. Durch große Anstrengung gelang es dem Zirkel eines dieser Wesen dingfest zu machen und was sie herausfanden verhieß nichts Gutes für die freien Völker Awarnors. Wesen die für normale Augen nicht wahrnehmbar waren und mit ihrer Präsenz ganze Menschenmassen in Panik verfallen lassen konnten. Im Angesichts eines solchen Feindes war dem Zirkel klar das ein einfaches Schließen des Risses nicht ausreichen würde um die Bedrohung abzuwenden. Doch niemand von ihnen sah das wirkliche Ausmaß der Bedrohung.

Verfasst von Kenneth Grammling
-Schreiber der Bewahrer