Menu

Das zweite Gesicht



Die Bedrohung durch Arkasha wird immer stärker, doch die freien Völker setzten sich zur Wehr! Mit der Unterzeichnung des Bundes von Awarnor ist der erste wichtige Schritt getan, doch nun gilt es sich um Verbündete zu kümmern. Der Bund sucht Hilfe in den Reihen der Bevölkerung Awarnors und hofft auf die Unterstützung wichtiger Vertreter der Ortschaften.
Außerdem fehlt es an Mitteln, um die Armee zu versorgen und den Menschen in Not zu helfen, doch ist die Unterstützung durch die größte Handelsgilde in Sicht, wenn wir sie überzeugen können.
Es gibt keinen Grund zu verzagen, denn es gibt eine Möglichkeit den Ursprung des Bösen zu bekämpfen, eine Waffe die den Lauf der Dinge verändern wird! Der Bau hat bereits begonnen und nur noch wenige Teile fehlen, bis der Frieden greifbar nah ist.
Es liegt nun in unserer Hand den Bund zu stärken und die Menschen zu schützen.
Wir sind die Soldaten der Freiheit und die Wächter der Völker!

Quelle: Die wahre Geschichte Awarnors Band II

II-Bl1[Bearbeiten]

Legenden erzählten von einer mächtigen Falle, dazu gedacht die stärksten Wesen auf ewig zu binden. Von Verzweiflung im Kampf gegen die Schattenweberin getrieben beschloss man diese Falle zu bauen und Arkasha darin zu fangen. Eine Gruppe Abenteurer suchte die benötigten Teile zum Bau der Falle und mit Hilfe eines Ortsansässigen Magiers wurde die Falle fertig gestellt und der Köder gelegt. In einem alten Zauberbuch fand man einen Zauber der die Präsenz einer Götterträne vorgaukelte und hoffte so Arkasha aus ihrem Versteck in die Falle zu locken. Als die Falle zuschnappte war die Überraschung aller beteiligten groß. Niemand geringerer als der Magier Nostrok war ihnen in die Falle gegangen.

Verfasst von Kenneth Grammling
-Schreiber der Bewahrer