Menu

Cracis

Den Mittelpunkt der Agensteiner Magiergilde bildete der Cracis-Turm im Zentrum des Landes. Das Gebäude war vor vielen Jahrhunderten aus den Knochen des letzten Drachen Agensteins erbaut worden, um die darin enthaltene Magie zu speichern und zu nutzen.

Die Knochen waren an den Kanten des auf einem Achteck gebauten Turms deutlich zu erkennen. Das obere Ende war in Form eines Drachenkopfes mit in den Himmel zeigender Schnauze erbaut worden. Hierin befanden sich die Bibliothek und die Räumlichkeiten des Obersten der Gilde.

Nach der Zerstörung durch ihren letzten Rake, Shazzar, blieb von der Magiergilde Agensteins nur noch das Skelett des Turms übrig, in dessen Überresten so manche Interessierte und Neugierige noch den ein oder anderen Zaubereffekt zu erhaschen versuchen.

Neuere Einträge:

Bund von Myranmar

Coranar

Back


Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (required, not public):

Website:

Kommentar :

Prüfziffer:
6 mal 2  =  Bitte Ergebnis eintragen