Menu

Fetzen aus dem Tagebuch von Nanankud Rageimirc

Der Verrat Cohams steht außer Frage. Nachdem wir ihn vor diesem misslungenen Portal gefunden haben, war schnell klar, dass er keinerlei klaren Gedanken mehr fassen konnte. Er brabbelte etwas von einem Wirbel und immer wieder vom Wirbel und Freude. Ich weiß nicht ob es an seiner Verwirrung liegt, aber er wirkte so schwach. Als sie ihn weggebracht haben um ihn den Göttern zu übergeben, war er kaum in der Lage zu laufen. Es war ein erbärmlicher Anblick doch ich empfinde keinerlei Mitleid. Für seine Tat hat er noch viel Schlimmeres verdient.

Neuere Einträge:

Eine neue Welt

Experimente

Back


Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (required, not public):

Website:

Kommentar :

Prüfziffer:
10 minus 2  =  Bitte Ergebnis eintragen